Volker Hasenmüller
R a t s w a h l  ´2 1
B´90/Grüne - Liste SÜD Platz 3

Steckbrief

  • Jahrgang 1974

  • Speditionskaufmann (bis 1997)

  • Fachhochschulreife (1998)

  • 1999-2003 studentischer Mitarbeiter der Fachhochschule Hildesheim (HAWK) im Bereich IT/EDV

  • seit 2003 Diplom-Sozialarbeiter/Diplom-Sozialpädagoge

  • seit 2004 hauptamtlicher Bewährungshelfer im Ambulanten Justizsozialdienst (AJSD) des Landes Niedersachsen

  • seit 2004 im Landgerichtsbezirk Oldenburg Beauftragter und Multiplikator für den Bereich Nutzung und Anwendung der IT/EDV im AJSD 

  • seit 2018 Sozialamtmann

  • 1. April bis 31. Mai 2021 abgeordnet zur Unterstützung des öffentlichen Gesundheitsdienstes (“Corona-Team”, Gesundheitsamt Wilhelmshaven)

Engagement

  • seit 2012 aktives Mitglied im ADFC Kreisverband Wilhelmshaven

  • seit 2014 ehrenamtlicher Fahrradbeauftragter der Stadt Wilhelmshaven

  • seit 2016 im Beirat für Stadtentwicklung (STEP Plus), AG technische Infrastruktur

  • seit 2020 kommissarisch und seit 2021 per Vollmacht Vorsitzender des ADFC Kreisverband Wilhelmshaven. Im 1. Quartal 2022 stelle ich mich turnusgemäß zur Wahl


Warum ich kandidiere?

Seit Jahren setze ich mich ehrenamtlich vor Ort für den Radverkehr ein. Fahrradfahren ist eine sehr faire und soziale Art der Fortbewegung. Fast alle können daran teilnehmen. Wer mit dem Rad fährt, profitiert nicht nur selbst. Mitmenschen, Anwohner*innen, Umwelt - die ganze Stadt profitiert davon.

Unzählige Bürger*innen und einige demokratische Organisationen und Parteien habe ich zu Themen des Radverkehrs angehört, beraten oder informiert. Gleichzeitig habe ich mich energisch für die Belange des modernen und vielfältigen Radverkehrs bei Politik und Verwaltung eingesetzt. Manches wurde erreicht, sehr vieles steht noch aus.


Von Beruf bin ich Sozialarbeiter. Als Justizsozialarbeiter setze ich die gesetzlichen Aufgaben der Bewährungshilfe, Führungsaufsicht und Gerichtshilfe für das Land Niedersachsen  in Wilhelmshaven und im Landkreis Friesland um. Soziale Themen, menschliche Abgründe, Scheitern aber auch aus eigener Kraft erfolgreich sein, sowie Prävention und Sicherheit sind mein täglicher Beruf.


Ich möchte meine Vorstellungen zu fairer Mobilität und für ein angenehmes Wilhelmshaven direkt in der Politik umsetzen. Für mein politisches Engagement kommt nur eine Partei in Frage; sie muss zweifelsfrei und verlässlich zu Themen stehen, die mir wichtig sind und eine unverrückbare Programmatik haben. Es freut mich deshalb sehr, Teil des Teams B’90/Grüne in Wilhelmshaven zu sein.



    meine wichtigsten kommunalpolitischen Themen


    Radverkehr

    ...dem Radverkehr in seiner heutigen Vielfalt und den Radfahrenden mit ihren unterschiedlichsten Bedürfnissen will ich eine verlässliche Stimme geben. Ich möchte mich für die Ansprüche eines modernen Radverkehrs einsetzen und auf die Umsetzug neuer Möglichkeiten hinwirken.


    soziale & faire Mobilität

    ...eine ruhigere, angenehmere und attraktive Stadt für alle Einwohnerinnen und Einwohner ist mir besonders wichtig. Wo Unruhe, Lärm oder unnötiger Verkehr für Unmut sorgt, setze ich mich für Lösungen ein.


    schönes Wilhelmshaven

    ...die Vorzüge der Lage am Weltnaturerbe Wattenmeer und die vielen schönen Seiten innerorts und in den Grüngürteln sind für mich ein echter Pluspunkt. Kulturell hat Wilhelmshaven einiges zu bieten. Ich möchte für die Stadt werben, in dem ich dem Tourismus, Berufspendlern und Zugezogenen viel deutlicher die Vorzüge der Stadt aufzeige. Außerdem werde ich mich für eine bessere Vermarktung unserer Stadt nach Innen und Außen einsetzen.


    Sicherheit

    ...Prävention und Sicherheit zu fördern, zu stärken und gezielt dort voranzutreiben, wo es zukünftig notwendig sein wird, ist nicht nur mein Beruf. Im Sinne einer für alle angenehmen und lebenswerten Stadt werde ich mich auch im Rat der Stadt dafür einsetzen.


    F a c t s

    ...nur Radverkehr, sonst nix?

    Doch. Mein beruflicher Werdegang und mein Anspruch an meine Stadt, in der ich wohne und mich einbringe, sind vielfältig. Der Umgang mit Menschen, egal ob beruflich oder im Ehrenamt, egal in welcher Position oder mit welcher Stellung, ist mir geläufig. Behörden, gemeinnützige Organisationen, Justiz, Soziales, Verwaltung, Digitales sind mein beruflicher Alltag - und somit mehr als Radverkehr. Außerdem engagiere ich mich im Beirat für Stadtentwicklung - Step Plus. Mir gehts um viele Bereiche einer Stadt, nicht um ein einzelnes Thema.

    Fahrradbeauftragter?

    2009 hat die Stadt ein Radverkehrskonzept erstellen lassen. Ursprünglich zur Priorisierung der Maßnahmen des umfangreichen Konzepts gedacht, wurde die ehrenamtliche Stelle eines Fahrradbeauftragten geschaffen. Im Mai 2014 wurde ich erstmals und im Februar 2021 zum zweiten Mal vom Rat der Stadt gewählt. Mein Stellvertreter ist Klaus Schumacher, ebenfalls vom Rat der Stadt gewählt.


    ...was macht man da so?

    Blickt man so auf die letzte Zeit, insbesondere vor der Pandemie, könnte man das mit folgenden Worten beschreiben:
    Radio, Runder Tisch Radverkehr, Verwaltung, TBW, Zeitung, Pressemitteilung, Bürgerverein, Podiumsdiskussion, Jugendparlament, Fahrrad-Demo, Ortstermin, ADFC, Studierende, Ausschuss Planen und Bauen, Politik, Diskussionen….

    Ich stehe also gegenüber Bürger*innen, politischen Parteien, Vereinen oder Bürgervereinigungen, gegenüber der Wirtschaft, Schulen oder Betrieben, deren Vertretern oder Studierenden, Schüler*innen - sprich: gegenüber allen Interessierten zum Thema Radverkehr in Wilhelmshaven als Ansprechpartner zur Verfügung. Ob gemeinsam auf dem Rad, einer Inaugenscheinnahme vor Ort, persönlich hier oder da, telefonisch oder per Email. Ich beantworte Fragen, kläre auf, berate, gebe Informationen weiter, gebe Tipps oder Anregungen zu allem, was in Verbindung mit dem Radverkehr vor Ort steht.


    ...vor der Wahl fahren alle mit dem Rad!

    Stimmt! Ich auch - und nach der Wahl fahre ich auch noch mit dem Rad und nutze auch immer noch meinen Lastenanhänger, gestalte weiterhin meinen Alltag damit - und ersetze immer noch weitestgehend mein Auto damit, egal ob vor Ort oder in FRI unterwegs. Wetten? ;-)


    ...aus der Zeitung der letzten Jahre

    Ein paar Ausschnitte aus Zeitungsartikel der letzten Jahre. Um Urheberrechte nicht zu verletzen, hier in Form von Schnipseln. Im xx Interviewte mich der NDR. Hier der Beitrag, gesendet im NDR Info Radio am 27.04.2021 - zum Tag der Vorstellung des Nationalen Radverkehrsplan. 

    Kontakt

    Impressum

    Angaben gemäß § 5 TMG
     Volker Hasenmüller
     Rudolf-Kinau-Straße 19
     26386 Wilhelmshaven
    volker [@] vhonline.de
    Vertretungsberechtigter
    Volker Hasenmüller
    Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV
    Volker Hasenmüller

    Haftungshinweis

    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

    Bildnachweise

    ...alles meine ;-)